Mannschaft

KSV Malsch - KSV Berghausen 23:9

Am 9.12 durfte die ersatzgeschwächte Mannschaft ihren letzten Auswärtskampf der Saison in Malsch asutragen.

57 kg gr. Angelo Baumgärtner - Alexander Roor 2:0 (4:0 PS)
Alex ist mit dem Stil Baumgärtners nicht zurecht gekommen, ader kämpfte immer wieder die Situationen gut aus. Alex versuchte viel über die Armklammer zu ringen , aber da sein Gegner körperlich stärker war, wurde er selbst oft übernommen. Nur einmal war Alex unaufmerksam was ihn den Kampf kostete.

130 kg Fr. Marcel Billmaier 4:0 (OG)
Hier konnten wir keinen Ringer stellen, somit ging der Kampf 4 zu 0 an Malsch.

61 kg Fr. Enrico Baumgärtner - Marco Junge 4:0 (14:2 ÜG)
Ich selbst durfte gegen den älteren der beiden Baumgärtner ringen, was für mich eine Herausforderung darstellte. Malsch hatte diesen Kampf schon auf der Waage gewonnen, da ich mit Übergewicht startete. Der Kampf selbst war ausgeglichen doch bloß durch die Beweglichkeit konnte sich Bamgärtner immer wieder Punkte sichern, wenn ich einen Angriff startete.   

98 kg Gr. Jonas Huber - Viatcheslav Kolossov 0:4 (0:5 SS)
Slava machte wie immer sein Ding und bearbeitete seinen Gegner. Durch das ständige Arbeiten wurde Huber unaufmerksam  und Slava zog einen schönen Schwunggriff und schulterte seinen Gegner.

66 kg Gr. Christian Fleckenstein - Norbert Kollar 0:4 (0:15 TÜ)
Norbert machte genau wie Slava sein Ding alleine und bearbeitete seinen Gegner so lange, bis dieser in der Bodenlage war. Dort kippte Kolbi ihn immer wieder an und gewann so technisch überhöht.

86 kg Fr. Marvin Epp - Robin Orant 4:0 (18:0 TÜ)
Robin konnte gegen seinen Gegner relativ wenig ausrichten und versuchte aber immer wieder durch vorbereiten einen guten  Beinangriff durchzubekommen, aber dies gelang ihm leider nicht, weshalb ihn sein Gegner dominierte und den Kampf für Malsch entschied.

71 kg Fr. Mario Martha - Philipp Marks 3:0 (11:2 PS)
Philipp hatte gegen Martha einen Gegner von der selben Statur und Länge, weswegen er diesen Vorteil in dem Kampf nicht hatte. Martha glänzte immer wieder durch gute Beinangriffe und holte den Kampf auch wieder für Malsch.

80 kg Gr. Daniel Mächtel - Konstantin Schulz 2:0 (9:6 PS)
Kosta´s Kampf hätte eigentlich für uns gewertet werden müssen, aber hier war eine höhere Macht im Spiel namens Schiedsrichter. Dieser verpiff Kostas Kampf zu Gunsten Malschs. Kostas Kampf an sich war sehr soide und er kämpfte die Situationen immer wieder gut aus, aber nicht eindeutig genug.

75A kg Gr. Tudor Cravet - Stiven Brandy Schäfer 0:1 (6:7 PS)
Brand sein Kampf war ein ständiges Hin und Her von den Punkten. Brandy kämpfte seine Situationen im Stand sowie im Boden immer aus, aber  Cravet konterte immer wieder schnell. Gegen Ende des Kampfes machte Brand einen Fehler der ihn fast den Kampf gekostet hätte. Am Ende gewann er aber mit einem Punkt  Vorsprung.

75 B kg Fr. Maximilian Schäfer -  Bastian Dom 4:0 (16:1 TÜ)
Bastis Gegner war jünger und hatte mehr Ausdauer wie er. Schäfer bearbeitete ihm immer wieder schnell und kräftig, wodurch Basti unaufmerksam war und Schäfer Punkte erzielen konnte. Dies zog sich druch den ganzen Kampf und somit gewann Malsch auch den letzten Kampf.

Nächste Termine


Anfängertraining für Jugendliche
von 6-14 Jahren! Mehr Infos hier!