Mannschaft

KSV Graben-Neudorf - KSV Berghausen 12:23

Am Samstag war unsere 1. Mannschaft zu Gast in Graben-Neudorf. Der Kampf gegen Tabellenvorletzten war zwar kein Spitzenkampf, dennoch bekamen wir einige schöne Kämpfe und außerdem einige kuriose Schiedsrichterentscheidungen zu sehen.

57kg Gr.-röm. Arthur Wegner - Alexander Roor 0:4 (SS 0:4)
Im ersten Kampf des Abends fielen trotz der langen Kampfzeit nur wenige Punkte, sodass es beim Stand von 0:2 in die Pause ging. Kurz vor Ablauf der fünften Minute konnte Alex Wegner zu Boden ringen, drehen und anschließend Schultern.

130kg Fr. OG - OG 0:0 (KL 0:0)
In dieser Gewichtsklasse stellten beide Mannschaften keinen Ringer.

61kg Fr. Alexander Krug - Julius Mäkiö 0:4 (SS 4:2)
Ich selbst musste mich deutlich zu schnell auf Schulter geschlagen geben. Krug fing meinen Axelwurf ab und konnte mich am Boden festhalten und schultern.

98kg Gr.-röm. Detlef John - Viatcheslav Kolossov 0:4 (SS 0:4)
Mit Slava und John standen sich zwei erfahrene Ringer gegenüber. Im Stand passierte zunächst wenig sodass beide Ringer eine Passivität bekamen. Kurz vor der Pause setzte John zu einem Überwurf an, Slava konnte diesen jedoch abfangen, sodass sich John quasi selber auf den Rücken legte, und direkt schultern.

66kg Gr.-röm. Patrick Geißelhardt - Norbert Kollar 0:4 (TÜ 0:15)
Kolbi war im Stand gewohnt stark und dominierte nach belieben. Aus der Armklammer heraus konnte er Geißelhardt stark anreißen und zu Boden bringen. Dort holte mit mehreren Durchdrehern die notwendigen 15 Punkte zur Technischen Überlegenheit.

86kg Fr. Alex Hörner - Robin Orant 4:0 (TÜ 15:0)
Graben-Neudorfs Nachwuchstalent und 3. Europameister Alex Hörner ließ gegen Robin nichts anbrennen. Nach drei schönen Beinangriffen mit jeweils einem 4er und drei weiteren Punkten hatte sich Hörner den Sieg bereits nach kurzer Zeit gesichert.

71kg Fr. Michael Schilling - Steven Roor 0:4 (TÜ 4:20)
Schilling und Steven kämpften zunächst im Stand um die Griffart ohne jeweils Punkte zu machen. Nach einer Minute konnte Schilling Steven anreißen und in die gefährliche Lage bringen. Steven, der Boss, konnte sich daraus jedoch befreien und gab bei der Aktion insgesamt nur 2 Punkte ab. Anschließend wurde Steven deutlich dominanter und holte vor und nach der Pause jeweils einen 4er. Ersterer hing mit einer äußerst fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung zusammen. Da die 4 Punkte jedoch an uns gingen beschwerte sich von Seiten Berghausens niemand darüber. Mit zunehmendem Rückstand agierte Schilling zunehmend riskanter sodass Steven weitere Punkte holen konnte. Beim Stand von 4:16 konnte Steven in der letzten Minute die TÜ sicher machen indem er Schilling mit einem Schwunggriff werfen und weitere 4 Punkte holen konnte.

80kg Gr.-röm. Elwin Riedinger - Konstantin Schulz 0:4 (TÜ 0:16)
Kostya dominierte den Kampf durch seine überlegene Fittness und holte jeweils 1er und 2er Wertungen am Mattenrand und am Boden. Kurioserweise vergaß der Schiedsrichter Riedinger die verdienten Passivitätsermahnungen zu geben. Nichtsdestotrotz konnte Kostya den Kampf kurz nach der Pause mit TÜ beenden.

75kgA Gr.-röm. Johnny Hörner - Stiven Brandy Schäfer 0:3 (PS 9:19)
Brandy begann im Stand stark und ging direkt mit vier 1er Wertungen in Führung. Anschließend erwischte Hörner Brandy jedoch im Schwunggriff und holte mit einem 4er den vermeintlichen Ausgleich. Geistesgegenwärtig übernahm Brandy jedoch am Boden und holte direkt einen 2er. Somit ging es beim Stand von 4:6 in die Pause. Nach der Pause erwischte Hörner Brandy erneut mit einem Wurf und brachte ihn in die gefährliche Lage. Brandy konnte sich jedoch befreien und Hörner seinerseits beinahe schultern. Im weiteren Kampfverlauf machte sich Brandys überlegene Fittness bemerkbar. Aus dem Stand und am Mattenrand machte er weiter Punkte und wehrte alle Angriffe Hörners ab. Beim Stand von 9:19 ging der Kampf nach den vollen 6 Minuten und mit 0:3 Mannschaftspunkten zu Ende.

75kgB Fr. Michael Walgutski - Bastian Dohm 3:0 (PS 11:2)
Walgutski gab sofort Gas und holte schnell Punkte. Basti beruhigte den Kampf, konnte alle Würfe abwehren und gab jeweils maximal 2 Punkte ab. Taktisch clever errang Basti selber 2 Punkte und konnte Walgutskis Angriffe bis zum Ende des Kampfes derartig unterbinden, dass der Kampf "nur" mit 3:0 Mannschaftspunkten an Graben-Neudorf ging.

Nächste Termine

Sa 18.11.
19:00Uhr KG Bruchsal/Weingarten S - KSV S
18:30Uhr RGK Reilingen-Hockenheim - KSV II
20:00Uhr ASV Bruchsal - KSV I

Sa 25.11.
17:30Uhr KSV S - KSV Östringen S
18:30Uhr KSV II - KSV Östringen II
20:00Uhr KSV I- KSV Östringen I

So 03.12.
10Uhr Peter Rothweiler Gedächtnisturnier

Di 30.01.18
20Uhr
1. Fotostammstisch


Anfängertraining für Jugendliche
von 6-14 Jahren! Mehr Infos hier!