Mannschaft

KSV Berghausen – KSV Kirrlach II 28:10

Am Samstag musste unsere erste Mannschaft vor heimischer Kulisse gegen das Tabellenschlusslicht, die zweite Mannschaft des KSV Kirrlach ran. Wie zu erwarten fiel das Ergebnis relativ deutlich aus. Der Sieg stand noch vor Anpfiff des letzten Kampfs fest. Dennoch konnten wir einige spannende Kämpfe sehen.

57 kg Fr. Alexander Roor - Luca Yannik Collet 4:0 (SS 6:0)
Alex beherrschte den Kampf und erwischte seinen Gegner noch in der ersten Minute mit einem Schwunggriff. Am Boden konnte er ihn direkt Schultern.

130 kg Gr. Viatcheslav Kolossov - Bayram Erdogan 4:0 (TÜ 15:0)
Slava war von Beginn an im Stand überlegen und dominierte den Kampf nach Belieben. Bereits nach einer Minute kassierte sein Gegner die zweite Passivität und war gezwungen offensiver zu ringen. Slava punktete im weiteren Kampfverlauf vor allem am Boden und hielt seinen Gegner weiterhin passiv. Nach der 3. Passivität ordnete der Schiedsrichter erneut die Bodenlage an. Hier konnte Slava seinen Gegner viermal hintereinander durchdrehen und den Kampf technisch überlegen für sich entscheiden.

61 kg Gr. Norbert Kollar - OG (4:0) (OG 0:0)
Norbert hatte an diesem Abend leider keinen Gegner.

98 kg Fr. Sebastian Kurth - Branislav Macura 0:4 (SS 0:4)
Sebastian hatte mit Macura einen starken Gegner. Er begann den Kampf konzentriert und konnte den ersten Angriff Macuras ohne Punktverlust abwenden. Im Anschluss erwischte ihn Macura jedoch mit einem Schwunggriff. Im darauffolgenden Bodenkampf musste sich Sebastian auf Schulter geschlagen geben.

66 kg Fr. Philipp Marks - Dustin Oechsler 0:2 (PS 0:5)
Philipp lieferte sich mit Oechsler den einzigen Kampf des Abends über die vollen 6 Minuten. Beide begannen den Kampf vorsichtig sodass in der ersten Minute keine Punkte fielen. Jedoch agierten beide Ringer in den Augen des Schiedsrichters zu passiv sodass dieser nach zwei gegebenen Passivitäten nach 1:30 Minuten die Aktivitätszeit für Philipp anordnete. Dieser musste nun offensiver ringen, gab im Zuge dessen jedoch die ersten zwei Punkte ab. Im weiteren Kampfverlauf versuchte Oechsler seinen 2-Punkte Vorsprung weiter auszubauen, Philipp konnte jedoch mehrere Beinangriffe erfolgreich abwehren. Leider kam er selber nicht zu Punkten und gab bis zum Ende des Kampfes noch 3 weitere Punkte ab. Der Kampf ging damit beim Stand von 0:5 mit 2 Mannschaftspunkten an Kirrlach.

86 kg Gr. Konstantin Schulz - Rishab Jain 4:0 (ÜG 15:0)
Kostya war von Beginn an im Stand überlegen und konnte seinen Gegner nach Belieben bewegen. Er arbeitete konsequent nach außen und konnte die ersten Punkte jeweils am Mattenrand holen. Sein zunehmend erschöpfter Gegner konnte im weiteren Verlauf des Kampfes immer weniger Gegenwehr leisten. Mit einem schönen Wurf holte Kostya noch einen 4er und dominierte weiterhin den Kampf, bis er nach ca. 2 Minuten die Differenz von 15 Punkten erreicht hatte. Somit ging der Sieg technisch Überlagen nach Berghausen.

71 kg Gr. Steven Roor - Leon Lohr 0:4 (SS 0:6)
Da Steven an diesem Abend bereits zwei Kämpfe für die zweite Mannschaft bestritten hatte, startete er bereits leicht erschöpft in seinen dritten Kampf. Steven begann defensiv und kassierte bald die erste Passivität. Lohr erwischte ihn anschließend mit einem Kopfhüftschwung. Aus dem darauffolgenden Haltegriff konnte sich Steven nicht mehr befreien sodass er sich leider auf Schulter geschlagen geben musste. Sicherlich war die Dreifachbelastung an diesem Abend mit schuld an der, für unseren Geschmack, zu schnellen Niederlage.

80 kg Fr. Robin Orant - Ashu Jain 4:0 (SS 4:0)
Robin hatte zunächst Schwierigkeiten gegen den sehr offensiv ringenden Jain. Er ließ sich davon jedoch nicht beirren und kämpfte konzentriert seinen Stil. Nach 1 Minute holte sich Robin mit einem sehenswerten Armzug die ersten 4 Punkte und konnte Jain im Anschluss direkt Schultern.

75A kg Fr. Bastian Dohm - Philip Köhler 4:0 (SS 3:0)
Basti begann seinen Kampf gewohnt offensiv und holte sogleich den ersten Punkt am Mattenrand. Nachdem er seinen Gegner anschließend zu Boden gerungen hatte konnte er ihn im Nackenhebel drehen und direkt Schultern.

75B kg Gr. Stiven Brandy Schäfer - Fidaim Iseni 4:0 (TÜ 19:4)
Brandy lieferte sich mit Iseni den spannendsten Kampf des Abends. Von Beginn an konnte er seine überlegene Fitness ausspielen und vorwärts marschieren. Sein Gegner konnte dieses Tempo offenbar nicht mitgehen und kassierte schnell seine erste Passivität. Brandy holte mit 1er und 2er Wertungen am Mattenrand und am Boden schnell seine ersten Punkte. Beim Stand von 4:0 sorgte er mit einer unglücklichen Aktion für die "Schrecksekunde des Abends". Er kam zu Fall, gab 4 Punkte ab, konnte sich jedoch schnell aus der darauffolgenden gefährlichen Lage befreien. Nach dieser Schrecksekunde dominierte Brandy den Kampf weiter nach Belieben. Nach der zweiten Passivität für Iseni kam es zur Bodenlage. Hier konnte Brandy seinen Gegner fünf Mal in Folge drehen und den Kampf somit vorzeitig für sich entscheiden.

Nächste Termine

Fr 20.10.
19:30Uhr
SRC Viernheim II - KSV I

Sa 28.10.
18:30Uhr KSC Graben-Neudorf S - KSV S
20:00Uhr KSC Graben-Neudorf - KSV I

Di 30.01.18
20Uhr
1. Fotostammstisch


Anfängertraining für Jugendliche
von 6-14 Jahren! Mehr Infos hier!