Mannschaft

KSV Berghausen – ASV Bruchsal 24:16

Am 30.9.2017 durften die Zuschauer ein Spitzenkampf zwischen dem Tabellenersten, dem ASV Bruchsal, und dem Tabellendritten, dem KSV Berghausen, erleben. Alle waren gespannt auf diesen Kampf, da sich alle sicher waren das es hier um wirklich jeden einzelen Punkt gehen würde, der über Sieg und Niederlage entscheidet. Dass uns kein leichter Kampf erwarten würde, war uns allen bewusst, aber dadurch das wir noch einen Ausfall in der Mannschaft hatten, erschwerte es uns auch diesen Sieg zu bekommen. Auch mit der veränderten Aufstellung wurden uns grandiose Kämpfe geboten!

57 kg Fr. Alexander Roor - Nico Rohr 0:4 (SS 0:4)
Alex musste gegen einen erfahreneren Gegner ran, der auch rein körperlich stärker war als Alex. Der Kampf wurde auch noch dadurch für Alex schwerer, das sein Gegner größer war als er und somit besser ans Bein springen konnte. Alex konnte einige Aktionen gut auskämpfen musste sich dann aber nach einem gut ausgeführtem Schlüpfer seines Gegners auf Schulter geschlagen geben.

130 kg Gr. Viatcheslav Kolossov - Alfred Batzler  4:0 (SS 4:0)
Slava fackelte wie immer nicht lange Batzler zu bearbeiten. Schon nach knapp einer halben Minute kam Slava in die Situation einen wunderschönen Kopfhüftschwung zu ziehen und Batzler somit in die gefährlche Lage zu bringen und schließlich auch zu schultern.

61 kg Gr. Norbert Kollar - Nicolas Kohl 4:0 (TÜ 16:0)
Kolbi, der eindeutig seinen Kampf in der ersten Runde für sich eintscheiden wollte, marschierte und bearbeitete Kohl von der ersten Sekunde an. Der war anscheinend mit dem Tempo und der Aggressivität der Angriffe von Kolbi überfordert und Kolbi brachte ihn durch einen Rumreißer in die Bodenlage und drehte ihn dann mehrmals durch, womit er schnell die 15 technischen Punkte Differenz erreichte.

98 kg Fr. Sebastian Kurth - Liviu-Constantin Maciuca 0:4 (SS 0:14)
Sebbl, der in seiner ungewohnten und unüblichen Stilart ringen musste, war gegenüber seinem Gegner unterlegen. Maciuca sprang schnell ans Bein, was Sebbl nicht gewohnt war, aber trotzdem versuchte er zu reagieren und die Situation auszukämpfen. Dadurch das Maciuca meistens seine Angriffe durchbekam und Sebbl es nicht immer schaffte sich auf den Bauch zu drehen, gab er einige Punkte ab.
Trotzdem blieb Sebbl ruhig und versuchte Maciuca seinen Stil aufzuzwingen, dieser nutze aber immer wieder die zu aufrechte Position und schulterte Sebbl schließlich nach einem Beinangriff.

66 kg Fr. Marco Junge - Mihai-Simion Primicheriu 0:4 (TÜ 0:16)
Nun war ich an der Reihe und mit dem Ziel keine 4 Punkte an Bruchsal abzugeben. Mein Gegner deutlich älter und stärker als ich, war ein Freistil- Spezialist und war somit ziemlich schnell am Bein.
Von Anfang an beherrschte er den Kampf riss mich schnell am Kopf an, um dann ans Bein zu springen. Ich versuchte das Tempo von Primicheriu mitzuhalten und die Angriffe zu kontern oder auszuringen. Aber nach einem unglücklichen Beinangriff von Primicheriu verletzte ich mich am Knie und war deutlich angeschlagen. Er nutzte die Situation gnadenlos aus und griff immer das verletzte Bein an. In der Bodenlage drehte er mich in der Beinschraube bis er die 16 Punkten zur technischen Überlegenheit zusammen hatte.

86 kg Gr. Robin Banghard - Enrico de Rossi 4:0 ( TÜ 16:0)
Robin, der sicher seine 4 Punkte holen wollte, bestimmte von Anfang an den Kampf.Er bearbeitete de Rossi und brachte ihn durch eine Schlüpfer in die Bodenlage, machte dort 4 Durchdreher und führte somit nach 45 Sekunden mit 10:0. Der Kampfgeist von de Rossi war sichtlich angeschlagen aber er gab nicht auf. Robin bearbeitete ihn wieder und rollte ihn nochmal somit gewann Robin mit technischer Überlegenheit.

71 kg Gr. Philipp Marks - Dennis Karajannis 0:4 (SS 1:3)
Philipp, der Greco eigentlich nicht gewohnt ist, musste durch die veränderte Aufstellung leider in den sauren Apfel beißen und auch versuchen keine Punkte abzugeben.
Der Kampf war am Anfang noch ausgeglichen und beide versuchten in eine vorteilhafte Position zu kommen. Philipp konnte gut nach außen arbeiten und erzielte damit einen Punkt.
Nach einer eigentlich gut ausgekämpften Situation von Philipp, lehnte er sich in der Bodenlage zu weit über seinen Gegner und dieser Nutze die Gunst der Stunde und übernahm Philipp und schulterte ihn auch, was wieder Spannung in die Halle brachte.

80 kg Fr. Konstantin Schulz - Puria Ghadiri 4:0 (TÜ 16:0)
Costa´s erster Kampf in der ersten Mannschaft wurde direkt mit 4 Punkten für den KSV gewertet. Costa marschierte immer und immer wieder gegen Ghadiri seit Kampfbeginn und erzielte durch die zu hektischen Aktionen, die Ghadiri in der roten Zone startete, immer wieder 2er Wertungen. So bestimmte Costa den ganzen Kampf und ließ Ghadiri keine Chance Punkte zu machen.

75A kg Fr. Mohammed Hossein Yousefi - Maximilian Heneka 4:0 (TÜ 16:0)
Auch Mohammed ließ seinen Gegner keinen Spielraum für Aktionen. Er erzielte souverän seine Punkte durch gut ausgeführte Beinangriffe und kämpfte diese immer erfolgreich aus, falls sein Gegner mal dazu gekommen ist ein Abwehr zu machen. 

75B kg Gr. Stiven Brandy Schäfer - Dennis Spänle 4:0 (TÜ 16:0)
BranD wusste, dass er gewinnen muss, um den Gesamtsieg zu holen. Mit einem feurigen Kampfgeist ging er in den Kampf rein und zeigt dies auch in seinen Aktionen. Er bearbeitete seinen Gegner und erzielte durch Abstreifen des Armes oder dadurch das er Spänle aufzog, Punkte. Im Boden drehte BranD seinen Gegner durch und erzielte auch somit Punkte.
Auch weil BranD die ganze Zeit marschierte musste Spänle oft in die blaue Zone ausweichen. Am Ende des Kampfes gewann BranD mit technischer Überlegenheit zurecht.

Nächste Termine

Fr 20.10.
19:30Uhr
SRC Viernheim II - KSV I

Sa 28.10.
18:30Uhr KSC Graben-Neudorf S - KSV S
20:00Uhr KSC Graben-Neudorf - KSV I

Di 30.01.18
20Uhr
1. Fotostammstisch


Anfängertraining für Jugendliche
von 6-14 Jahren! Mehr Infos hier!