Mannschaft

SVG Nieder-Liebersbach - KSV Berghausen 11:24

Am Samstag den 23.09.2017 fand der vierter Kampf der Saison statt. Unser erster Auswärtskampf beim Gastgeber Nieder-Liebersbach endete mit einem Punktestand von 11:24 für den KSV.

57kg FR. Colin Eckert - Alexander Roor 3:0 (PS 12:3)
Alex hatte es, als deutlich leichterer Ringer, schwer seinen Stiel durchzusetzen. Trotz mehrfacher Aufforderung der Trainer ergriff er selten seine Chance auf Beinangriffe und beugte sich der aufrechten Ringart von Eckert. So bot er Eckert viele Möglichkeiten zu Punkten. Zum Ende der zweiten Runde startete Alex mehrere Beinangriffe. Den großen Punktevorsprung Eckerts konnte er aber leider nicht mehr einholen.

130kg Gr.-röm. Klaus Schmitt - Viatcheslav Kollosov 0:2 (PS 1:6)
Mit Schmitt hatte Slava einen köperlich starken Gegner, den er im Stand in gewohnter Art kontrollierte und bewegte. So konnte er Schmitts Passivität erringen, bis dieser in die Bodenlage musste. Hier punktete Slava mehrfach. Zurück im Stand führte er den Kampf im gewohnten Stil fort und konnte so den Kampf durch Punkte gewinnen.

61kg Gr.-röm. Merlin Eckert - Nobert Kollar 0:4 (0:16)
Nobert hatte es mit seinem jungen Gegner nicht all zu schwer. Routiniert kontrollierte er Eckert im Stand über die Armklammer, erzielte dessen Passivität und punktete in der Bodenlage, sodass es noch in der ersten Runde zum TÜ Sieg seitens Nobert kam.

98kg FR Marco Andollfatto - Florian Enderle 4:0 (SS 4:0)
Verletzungsbedingt lies sich Flori schultern.

66kg FR Philipp Kraft - Philipp Marks 0:4(SS 0:2)
Philipp ließ nichts anbrennen und startete direkt mit einem Beinangriff, nahm Kraft in die Zange, woraus er ihn nach nur 48 Sekunden Schulterte.

86kg Gr.-röm. Marvin Reister - Robin Banghard 0:4 (TÜ 2:18)
Voller Tatendrang startete Robin seinen Kampf mit einem etwas überstürzten Wurf, durch den er sich selbst in die gefährliche Lage brachte. Aus dieser heraus gewann er jedoch sofort wieder die Oberhand und lächelte über die eigene Aktion. Von da an dominierte Robin wieder klar. Er brachte Reister mehrmals in die Bodenlage, hob ihn aus und warf ihn. Pünktlich zum Pausensignal erzielte er noch die 4-Punktewertung die ihm den TÜ Sieg bescherte.

71kg Gr.-röm. Luke Schneider - Stiven Brandy Schäfer 0:4 (TÜ 1:16)
Ich schaffte es von Beginn an Schneider im Stand zu bewegen, was ihm das Ausführen von Aktionen schwer machte. Zu dem konnte ich Schneider immer wieder in die Bodenlage bringen, wodurch ich technisch überlegen gewann.

80kg FR OG - Mohammad Hossein Yousefi 0:4 (KL 0:0)
Hier konnte der SVG keinen Gegner stellen.

75kgA FR Patrick Eckert - OG 4:0 (KL 0:0)
Hier konnte der KSV keinen Ringer stellen.

75kgB Gr.-röm. Rico Bauer - Bastian Dohm 0:2 (PS 2:6)
Über die volle Kampfzeit marschierte Basti nach vorn. Dabei schob er Bauer in die blaue Zone, brachte ihn in die Bodenlage und errang Bauers Passivität. Bauer wehrte sich mit aller Kraft und auch er schaffte es Basti passiv zu stellen. Doch alle Anstrengung genügte nicht gegen Bastis Eifer, welcher ihm letztendlich zum Sieg verhalf und das Ergebnis des abends besiegelte.

Nächste Termine

Sa 16.12.
18:30Uhr KSV II - KSV Wiesental
20Uhr KSV I - SRC Viernheim II

Sa 20.01.18
ab 18:30Uhr KSV-Winterfeier

Di 30.01.18
20Uhr
1. Fotostammstisch


Anfängertraining für Jugendliche
von 6-14 Jahren! Mehr Infos hier!